Eindrücke

Sonntag, 30. November 2014

12 1. Advent

Bevor ich hier weiter von meinen Bodensee-Touren berichten kann (was leider nicht so schnell sein wird, wie ich gerne möchte...), möchte ich doch allen einen schönen 1. Advent wünschen!
Für alle, die wie wir hier in der südlichen Oberrheinebene unter einer dicken Nebelschicht sitzen, Ausblicke vom Schwarzwälder Belchen bei zweistelligen Temperaturen!

Before I can continue to write here about my Bodensee tours (which will not be as fast as I'd like ...) I would like to wish everyone a pleasant 1st Advent!
For those who "sit" under a thick layer of fog
like here in the southern Upper Rhine valley, views from the Black Forest Belchen at double-digit temperatures!


Aufnahmen vom 29.11.2014
Taken on 29th November 2014







Sonntag, 24. August 2014

16 Bodensee-Touren, Teil I: Sipplingen-Überlingen


Eigentlich war es wohl nicht schwer zu erraten, wo ich im Mai war ... und EEEEENDLICH euch davon erzählen kann. Aber die Jahreszeit spielt Im Grunde keine Rolle; die Touren, von denen ich erzählen möchte, kann man nämlich das ganze Jahr über machen (außer vielleicht im tiefsten Winter).
Actually, it probably was not hard to guess where I was in May ... and finally (!) can tell you about it. But the season doesn’t really matter with the tours about I want to tell, you can do them throughout the year (except perhaps in the dead of winter).

Heute möchte ich euch mitnehmen auf den Höhenweg zwischen Sipplingen und Überlingen. Zwischen Ludwigshafen und Überlingen fällt der Felsen des Sipplinger Berges steil zum  Bodenseeufer ab. Es bleibt auf auf weiten Strecken nur ein schmaler Uferstreifen übrig, auf dem die Straße und die eingleisige Bodenseegürtelbahn entlangläuft. Viel schöner ist es deshalb oben auf den bewaldeten Felsklippen entlangzugehen. Dort läd ein schmaler Pfad dazu ein, hoch über dem Bodensee die Aussicht zu genießen.
Today I want to take you on the trail between Sipplingen and Überlingen. Between Ludwigshafen and Überlingen the rocks of the Sipplinger Berg (Sipplinger Mountain) drop steeply down to the shore of Lake Constance. There remains over long stretches only a narrow riparian strip for the road and the single-track railway. Much nicer it is, therefore, to walk along the cliffs above. There a narrow path invites you to enjoy the view high above Lake Constance.


Allerdings zeigte sich der Bodensee am Tag der Ankunft von seiner grauen Seite, wie hier in Langenargen an der Argenmündung. Aber auch das hat seinen Reiz, oder?
However, on the day was of the arrival Lake Constance showed us its gray side, as here in Langenargen at the mouth of the river Argen. This also has its appeal, hasn't it?



Schon am nächsten Tag war die Sonne wieder da. Dann konnte es also losgehen. Auf zum Überlinger See, wie dieser fjordähnliche Teil des Bodensee heißt.
But the very next day the sun was back. So let’s get started! Off to Lake Überlingen, as the Lake Constance is called at that part.




Von Langenargen aus nehme ich den Zug nach Sipplingen und gehe direkt vom Bahnhof aus durch den Ort nach oben zum Sipplinger Berg. Dort erstreckt sich ein ca. 15 ha großes Naturschutzgebiet: das Sipplinger Dreieck.
From Langenargen I take the train to Sipplingen and go right from the station through the village up to the Sipplinger Berg. There is a 15-hectare nature reserve called the “Sipplinger Dreieck" (Sipplinger triangle).


Narrenfigur der schwäbisch-alemannischen Fasnet in Sipplingen
(
Figure of the Swabian-Alemannic carnival)



Es gibt mehrere Möglichkeiten um auf den Höhenweg zu kommen. Ich möchte euch eine interessante, durch Wind und Wetter entstandene Steinformation zeigen und nehme deshalb den Weg zu den "Sieben Churfirsten" (die Sieben Kurfürsten).
There are several ways to get to the trail on the cliffs. I want to show you an interesting stone formation, formed by wind and weather, and therefore I take the way up to the "Sieben Churfirsten" (the Seven Electors).


Ihren Namen habe sie von der Form der "Hüte", die damals scheinbar der geltenden Mode für Kurfürsten entsprach. ;-)
They have their names from the shape of the "hats", that then seemingly corresponded to the current fashion for electors. ;-)

Die 5 - 7 m hohen "Körper" dieser Kurfürsten bestehen aus Sandstein und wurden im Laufe der Jahrhunderte ausgewaschen. Die "Hüte" sind aus härterem Gestein und schützen den darunter liegenden Sandstein.
Ein gewaltiger Anblick!
The 5-7 m high "bodies" of the electors consist of sand rock and have been washed out during the centuries. The "hats" are made of harder rock and protect the sandstone “bodies” underneath.
A stupendous sight!



Es ist mir allerdings nicht gelungen, alle sieben zusammen auf ein Bild zu bekommen. Ein Grund mehr für euch sich das mal selbst anzuschauen... ;-)
However, I failed to get all seven together on a photo. A reason more to go there yourself. ;-)


Trotz allen Naturschutzes nagt der Zahn der Zeit an diesen beeindruckenden Kurfürsten. Und dabei meine ich jetzt nicht diese Löcher (Mauerbienen?)...
Despite all nature conservation ravages of time leave their traces at these impressive electors. And I do not mean these holes (mason bees?) ...


... sondern mal wieder unvernünftige Leute, die sich keine Gedanken darüber machen, warum diese bizarren Säulen wohl ein geschütztes Naturdenkmal sind! Es sind an manchen Stellen richtige Stücke rausgeschlagen! Ich verstehe sowas nicht... Nach-mir-die-Sintflut-Einstellung?
... but again unreasonable people who do not worry about why it is probably a protected natural monument! At some parts there are even pieces knocked out! I can’t understand that ... Après moi, le déluge mindset?


Weiter geht es zum Hödinger Tobel.
We go on to the Hödinger Tobel (Hödinger Ravine).


Der Hödinger Tobel ist ein enges, tief in das Molassegestein eingegrabenes Seitental. Es führt ein steiler Pfad hoch auf den Berg
The Hödinger Tobel is a narrow side valley, deeply excavated in the Molasses stone. There is a steep path up the mountain.





Die Strecke werde ich bestimmt ein anderes Mal gehen; an DEM Tag war es allerdings sehr nass und rutschig durch den Regen am Vortag. Da war mir die etwas weniger spektakulär ansteigende Alternative lieber.
The route I will definitely walk another time; on THAT day, however, it was very wet and slippery from the rain the day before. So I preferred the slightly less spectacular rising alternative.





Oben dann geht man weite Strecken durch Wald ...
Above you go long distances through the forest ...







... aber es gibt immer wieder atemberaubende Ausblicke!
... but there are always breathtaking views!


Blick zurück nach Sipplingen (view back to Sipplingen)




Es lohnt sich auch sich die Gletschermühle anzusehen. Ein Übrigbleibsel aus der Eiszeit.
It is also worthwhile to look at the glacier mill. A relict from the Ice Age.


Der "Topf" hat einen Durchmesser von 17 m und ist an der tiefsten Stelle 4,2 m tief. Entstanden ist er, wie man auf der Info-Tafel lesen kann, durch abschmelzende Wassermassen, die durch eine tiefe Gletscherspalte bis auf den Grund des Eises stürzten. Die dabei entstehenden Strudel versetzten dort abgelagerte Steinblöcke in eine Drehbewegung. Dadurch wurde der Kessel aus dem Sandsteinfelsen ausgeschliffen.
The "pot" has a diameter of 17 m and is at the lowest point 4.2 m deep. It was created, as you can read on the board, by melting water masses which rushed through a deep crevasse to the bottom of the ice. The resulting swirl offset stone blocks, which were deposited there,  into a rotational movement. So the “pot” was ground out of the sandstone rock.



Vor Überlingen geht es dann wieder "ein Stück" nach unten zum Bodensee.
Near Überlingen the path goes down a bit to Lake Constance.


Plattbauch ♀ (Libellula depressa)


Weiter geht es durch die hügelige Landschaft im Bodensee-Hinterland...
Continue through the hilly countryside of the Lake Constance hinterland ...



... um letztendlich oberhalb des Überlinger Stadtparks herauszukommen.
… to come out at last above the Überlinger city park.


Überlingen lohnt sich auf jeden Fall auch zu erkunden. Nur schon die erhaltenen Teile der Stadtbefestigung und die historischen Kirchen sind sehenswert.
Überlingen is also worthwhile to explore anyway. Not only the preserved parts of the city fortifications and the historic churches are worth seeing.






Und dann sind wir wieder unten am See... was gibt es schöneres als sich ans Seeufer zu setzen, eventuell in eines der vielen Cafés und einfach die Sonne und das Wasser zu genießen.
And then we are back down at the lake ... what could be more wonderful than to sit down at the shore, possibly in one of the many cafes and just enjoy the sun and the water.






Nicht versäumen: "Der Bodenseereiter", der provozierende Brunnen von Peter Lenk :-)
Do not miss: the provocative fountain of Peter Lenk :-)



... und dann abends - wieder zurück in Langenargen - den Tag bei einem malerischen Sonnenuntergang ausklingen zu lassen...
... and then in the evening -back in Langenargen- to let the day end with a beautiful sunset ...





Über Überlingen habe ich hier auf meinem Blog schon mehrmals berichtet. Wer Lust hat das nachzulesen, bitte einfach auf die Bildchen klicken.
There are some other posts about Überlingen here on my blog. Click on the little photos if you like to read them.

http://calendula-impressions.blogspot.de/2012/10/bodensee-im-herbst-teil-8-uberlingen.html



http://calendula-impressions.blogspot.de/2013/05/bodensee-im-mai-teil-4-uberlingen.html











Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...